Floßbau der Klasse 5a und 5c

Floßbauen 1

 

Am Montag, den 11.10.2021, hatten die Klassen 5a und 5c einen Kennenlerntag. Uns wurde die Aufgabe gestellt, ein Floß zu bauen. Zunächst trafen wir uns im Klassenzimmer und mussten uns testen. Zum Glück waren wir alle negativ. Gleich danach sind wir zu Fuß zum Guggenberger See gelaufen. Dort angelangt, hat sich uns ein Mann vorgestellt, der Dominik hieß. Er erklärte uns, wie ein Floß aufgebaut ist und wie man einen Knoten bindet, sodass die Bretter nicht auseinander gehen. Die Materialien bestanden aus acht schwarzen Gummireifen, Luftpumpen, sieben Brettern und langen Seilen. Wir teilten uns in Gruppen zu 5 und 6 Schüler*innen auf. Nach gut zwei Stunden waren alle Teams fertig: die Bretter waren zusammengeknotet und die Gummireifen aufgeblasen. Danach machten wir eine Pause und aßen unsere Brotzeit. Floßbauen 2

 

 

 

Floßbauen 3

 

Nach der Pause brachte ein Team nach dem anderen zuerst die Reifen und dann die Plattform ans Ufer. Wir stapelten immer zwei Reifen aufeinander. Danach kam die Plattform, unter deren Ecken wir den Reifenstapel schoben. Dann war es endlich so weit. Wir ließen die Flöße ins Wasser und stiegen nacheinander darauf. Dominik kam uns hinterher mit einem grünen Kajak. Wir paddelten alle quer über den Guggenberger See. Das war zwar anstrengend, aber auch sehr lustig. Dann wurde die Zeit knapp und wir mussten wieder zurück. Am Anfang hatten wir Angst, weil wir die Reifen nicht miteinander verbinden konnten. Zum Glück hielten die Flöße bis zum Schluss und keiner wurde nass. Nach diesem aufregenden und schönen Tag gingen wir wieder zurück zur Schule.

Anna, 5c
Marlene, 5c