Umwelt- und Eine-Welt-Stiftung – Klaus Berger – am Gymnasium Neutraubling

Projekte 2020

Solarkocher für ein Flüchtlingslager in UgandaEG Uganda 2020

Die Klaus-Berger-Stiftung am Gymnasium Neutraubling hat in ihrer Jahressitzung beschlossen, das Projekt „Solarkocher für ein Flüchtlingslager in Uganda“ als Förderprojekt mit einem Betrag von 4000€ zu unterstützen.

Dieses Projekt stellt Menschen in den Flüchtlingslagern BidiBidi und Palorynja im Norden Ugandas Solarkocher zur Verfügung, die vor Ort in einer Werkstatt zusammengebaut und verteilt werden. In den Kochern wird durch einen Parabolspiegel Sonnenlicht auf einen Topf im Mittelpunkt gebündelt, wodurch sich der Inhalt schnell und vor allem ohne die Brennstoffe Holz oder Kerosin erhitzen lässt. Um dieser hilfreichen Technik zu einer möglichst breiten Anwendung zu verhelfen, wird ein Team von „Botschafterinnen für solares Kochen“ ausgebildet.
Da das Lager sehr weitläufig ist, werden diese Betreuer mit Fahrrädern ausgestattet, die in einer neu gebauten Werkstatt in Stand gehalten werden.

Ein für Juli am Gymnasium Neutraubling geplanter Vortrag von Hans Michlbauer vom Verein EG-Solar musste wegen der aktuellen Pandemie auf das neue Schuljahr verschoben werden. Die Entwicklungshilfegruppe Solarkocher e.V. aus Altötting, der Michlbauer vorsteht, hat einen einfachen Solarkocher entwickelt und vertreibt ihn weltweit über langjährige Kontakte mit lokalen Partnern.

Am Gymnasium Neutraubling ermöglicht die Klaus-Berger-Stiftung viele Aktionen im Umweltbereich. Im letzten Jahr wurden Preise für Umwelträtsel und Wettbewerbe finanziert, sowie das Anlegen einer Blühfläche im Nordhof der Schule. Ein Müllsammelprojekt musste auf das kommende Schuljahr verschoben werden.

Die Stiftung verfolgt mit ihren Aktivitäten satzungsgemäß Ziele im Bereich Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Sie wurde im Jahr 2012 gegründet und finanziert ihre Arbeit durch die Erträge der Fotovoltaikanlagen des Klimaschutzvereins und durch Spenden. Auch die Spardabank Ostbayern stellte 2018 im Rahmen einer Treueaktion einen Betrag von 2200€ zur Verfügung.

Der Abiturjahrgang 2018 unterstützte die Arbeit der Klaus Berger Stiftung in diesem Jahr mit einer zweckgebundenen Spende in Höhe von 1430€. Stellvertretend für ihren Abiturjahrgang informierten sich Ruth Eirich und Annika Dorner über die aktuellen Projekte der Stiftung. Sie entschieden sich dafür, einen Experimentierkoffer mit Solarzellen für die Verwendung am Gymnasium Neutraubling zu finanzieren, der im Unterricht eingesetzt werden kann. Der größere Teil ihrer Spende wird für das Solarkocherprojekt verwendet.

Für besonders gut gelungene Seminararbeiten erhalten Julia Folger aus dem W-Seminar Geographie, sowie Katrin Hertel und Daniel Zach aus dem W-Seminar Physik den Umweltpreis der Stiftung als Büchergutschein in Höhe von jeweils 100 €. Sie wurden bei der Abiturfeier übergeben.


Vorsitzender: Andreas Schnellbögl,

stellvertretender Vorsitzender: Dr. Wolfgang Göttler,

Schatzmeister: Hermann Achmann.

Weitere Vorstandsmitglieder: Regina Niedermayr, Andreas Hainzinger und Wolfgang Brust.

Kontakt: schnellboegl.andreas(at)gymnasiumneutraubling.de

Auf dem Foto ist ein Parabolspiegel im Flüchtlingslager Palorinya zu sehen.